Methodenentwicklung und Soziale Diagnostik

Wir entwickeln und erforschen Modelle methodischer Herangehensweisen, die dem Prinzip der Selbstermächtigung gerecht werden. Unser Fokus liegt auf Verfahren partizipativer Diagnostik und relationaler Sozialer Arbeit. Die Projekte werden in Ko-Produktion mit Nutzer*innen Sozialer Arbeit, Kolleg*innen aus Anwendung und Forschung sowie Student*innen umgesetzt.

Eva Grigori, BA MA

Forschungsgruppenkoordinatorin

 

Das Ilse Arlt Institut beschäftigt sich seit seiner Gründung mit Methodenentwicklung und Sozialer Diagnostik. In Projekten setzen wir uns mit der Evaulierung und Weiterentwicklung sozialdiagnostischer Instrumente,  sozialarbeiterischen Gesellschaftsdiagnosen, der fallbezogenen sozialräumlichen Netzwerkarbeit, der Anwendungsvielfalt von Case Management, dem Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Hass im Netz, Strategien zur Förderung der professionellen Entwicklung sowie der Entwicklung neuer Methoden auseinander. 

Schwerpunktkoordinatorin

  • FH-Dozentin
  • Department Soziales
T: +43/676/847 228 557

Personen

  • FH-Dozentin
  • Department Soziales
T: +43/676/847 228 558
  • FH-Dozent
  • Lehrgangsleiter Suchtberatung und Prävention (akad.)
  • Lehrgangsleiter Suchtberatung und Prävention (MA)
  • Lehrgangsleiter Suchtberatung und Prävention (zertif.)
  • Department Soziales
T: +43/2742/313 228 516
  • Departmentleiterin
  • Studiengangsleiterin Soziale Arbeit (BA)
  • Department Soziales
T: +43/2742/313 228 517
T: +43/676/847 228 517
  • Assistentin Lehre und Forschung Sozialpädagogik (MA)
  • Assistentin Lehre und Forschung Sozialpädagogik (akad.)
  • Department Soziales
T: +43/676/847 228 551
  • FH-Dozent
  • Lehrgangsleiter Familienrat (zertif.)
  • Department Soziales

Projekte

Inklusive Medienarbeit 1

Inklusive Medienarbeit - TV Arbeit von/mit Menschen mit (Lern-) Behinderung

Forschungsvorhaben Inklusionsberatung

Qualitative Studie zur Implementierung einer Stelle für Inklusionsberatung im Bachelor Studiengang Soziale Arbeit an der FH St. Pölten

Soziale Innovationen im gesellschaftlichen Transformationsprozess

Bedeutung und Relevanz der Ideen von Social Business im Feld der Sozialwirtschaft und die Möglichkeiten der Realisierung mittels Kollaborationiale Innovationen und soziale Transformation

Orientierungsmuster der Ausbildung junger Menschen

Orientierungsmuster in der Ausbildung junger Menschen: Charakteristika beruflicher Sozialisationsprozesse im nicht- bzw. überbetrieblichen Kontext

Solidarwerkstatt: Solidarökonomie – Erwerbsarbeit

Solidarwerkstatt: Initiativen der Solidarökonomie – Alternativen zur klassischen Erwerbsarbeit

Alternative Messung der Arbeitsmarktintegration

Alternative Ergebnismessung bei der Arbeitsmarktintegration – Qualität der Qualität

Erwartungshaltung in der Lehrlingsausbildung

Was erwarten sich junge Menschen eigentlich, wenn sie eine Lehre beginnen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Ausbildungsbetriebe wie z. B. die STRABAG AG.

AGORA - Wie lässt sich die Öffentlichkeit für Jugendliche und Erwachsene gesundheitsfördernd gestalten?

Derzeitige Interventions- und Kommunikationsformen von Berufsgruppen, die für den öffentlichen Raum zuständig sind, werden häufig je nach aktueller Situation individuell gestaltet. Mit dem Projekt...

Netzwerkaktivierung in arbeitsmarktpolitischen Projekten

In der sogenannten "Family Group Conference" werden Lösungen durch die erweiterte Familie in einer Versammlung erarbeitet. Das Ilse Arlt Institut erprobt das Verfahren in einem Pilotversuch.

Kid’s Strengths

Das Ilse Arlt Institut ist Projektpartner in diesem europäischen Forschungsprojekt, welches im Rahmen der EU Initiative LEONARDO-Life Long Learning–Transfer of Innovation gefördert wird.

WAVE: Arbeit mit gefährdeten Erwachsenen - ein Vergleich von Lehrplänen, Strategien und Entwicklungen

Das Projekt untersuchte Lehrpläne und Ausbildungsaktivitäten in Bezug auf Vulnerabilität bei Erwachsenen. Es fand eine Recherche der Sozialpolitik, Gesetzgebung, Sozialfürsorge/Sozialarbeit gegen�...

Publikationen