Institutsprojekte

Schwerpunkte

NFB Migration

Inklusions- und Exklusionspraxen im Kontext von Fluchtmigration. Subjektpositionierungen im Ankommensprozess.

Jugendstudie Pielachtal

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden Lebensrealitäten von jungen Menschen innerhalb der Region Pielachtal erforscht und analysiert. Ziel der Kleinregion war, zukunftsweisende Maßnahmen zu...

Biographien des Essens

Das Thema Mangelernährung ist aus dem Forschungsfokus der Sozialarbeitswissenschaft geraten. Das Projekt widmet sich dieser sozialen Frage, die Einfluss auf Inklusion und Existenzsicherung hat.

Inklusion von Flüchtlingen in Niederösterreich

In diesem Projekt wird erforscht, wie sich Inklusions- und Exklusionspraxen von Menschen mit Fluchterfahrung in ländlichen Gemeinden Niederösterreichs gestalten.

Erwartungshaltung in der Lehrlingsausbildung

Was erwarten sich junge Menschen eigentlich, wenn sie eine Lehre beginnen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Ausbildungsbetriebe wie z. B. die STRABAG AG.

Psychosoziale Gesundheit von Frauen

Das Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung führt eine wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Psychosoziale Gesundheit für Frauen“ des Frauenzentrums St. Pölten durch.

Bridging gaps

Brücken bauen – Verbindungen schaffen. Im Projekt „bridging gaps“ wird zusammen mit (Vor-)Schulkindern die Funktion einer realen Brücke sowie deren Planung, Kostenrechnung und Instandhaltung...

Intergenerationelles betreutes Wohnen

Innerhalb dieses Projekts wurde der Bedarf an Betreuungs-, Unterstützungs- und Koordinierungsleistungen für ein intergenerationelles Wohnprojekt untersucht.

Diagnostikleitfaden für pflegende Angehörige

Im Rahmen dieses Projekts wird ein Konzept für ein standardisiertes Beratungsgespräch für pflegende Angehörige von Personen mit Demenz prototypisch erarbeitet.