Die Festschrift für Tom Schmid beinhaltet kollegiale Beiträge von Weggefährtlnnen zu ausgewählten Themenbereichen, mit denen er sich jahrzehntelang auseinander gesetzt hat und die sein vielfältiges Engagement nach wie vor prägen.

Für ihn zählen nicht nur Forschung und Lehre, sondern auch gestaltende Praxis ganz wesentlich zu seinem Verständnis von Wissenschaft. Die Festschrift gliedert sich in folgende sechs Abschnitte, die einerseits wichtige thematische Teilbereiche repräsentieren sowie im Abschnitt Persönliches Raum für Essays bieten, die sich in Anlehnung an Tom Schmids Herangehensweise mit der Welt, dem Politisieren und dem Lehren/Studieren beschäftigen:

  • Armut
  • Partizipation/Inklusion
  • Persönliches
  • Psychiatrie/Behinderung
  • Sozialpolitik
  • Soziale Berufstätigkeit

 

Eigenverlag, St. Pölten, 2015. 271S., 20,00 EUR, br.

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 5

Peter Pantuček-Eisenbacher, Monika Vyslouzil & Johannes Pflegerl

A ARMUT 9

Die Auswirkungen finanzieller Benachteiligung auf die Kinderrechte 11

Erich Fenninger

Armengesetzgebung in Schottland und Österreich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts 23

Christian Diedo Troy

 

B PARTIZIPATION/INKLUSION 35

„Wir meinen ja gar nicht das Gleiche“. Systematisierung zum Partizipationsbegriff 37

Maria Anastasiadis

Soziale Inklusion. Beitrag der EU-Grundrechtecharta und Sozialverträglichkeitsbestimmungen 53

Christoph Lechner

 

C PERSÖNLICHES 65

„Müssen wir das wirklich lesen, Herr Professor?“ 67

Andrea Brunner

Österreichische Sozialpolitik 77

Sepp Ginner

Das Bestbieterprinzip, Tom Schmid und Wege zu einer sozialen Inklusion 83

Gertraud Pantucek

Die Fallen beim Retten der Welt 87

Peter Pantuček-Eisenbacher

 

D PSYCHIATRIE/BEHINDERUNG 99

Offene Psychiatrie, Partizipation und Empowerment in Niederösterreich? 101

Andrea Pilgerstorfer

Zugänge zu Menschen mit Behinderung beim tschechischen Nachbarn 115

Lucie Procházková

Zwischen Utopie und Realität 125

Lorenzo Toresini

Lieferant*innen, Empfänger*innen, Partner*innen. Die wechselnden Rollen der Angehörigen von Menschen mit psychischen Krankheiten 139

Monika Vyslouzil

 

E SOZIALPOLITIK 151

Sozialinvestitionen. Ein Nasobem? 153

Nikolaus Dimmel

Die Zukunft des Wohlfahrtsstaates 177

Rudolf Hundstorfer

Die Grundpfeiler der österreichischen Sozialversicherung in den Augen Jugendlicher 185

Andrea Rogy

 

F SOZIALE BERUFSTÄTIGKEIT 195

Raumentwicklung. Sozialraumorientierte Soziale Arbeit partizipativ gedacht 197

Katharina Auer

Professionelles versus politisches Handeln? 207

Manuela Brandstetter

Work and Money 217

Vito Flaker, Jana Mali, Mojca Urek & Vera Grebenc

Community Social Care 233

Christoph Redelsteiner & Johannes Pflegerl

Die Baumolsche Kostenkrankheit 245

Bernhard Rupp

Global parenting in migrant women care workers’ and children’s lives 253

Darja Zaviršek

 

Kurzvorstellung der AutorInnen 267