Back

FH-Prof. Mag. Dr. Johannes Pflegerl

  • Head of Research Institute
    Ilse Arlt Institute for Social Inclusion Research
  • Lecturer
  • Deputy Academic Director Social Work (MA)
  • Department of Social Sciences
Location: Herzogenburger Straße 68 Süd
M: +43/676/847 228 555

Study programmes

  • Social Work (MA)
  • Social Work (BA)

Departments

  • Social Sciences

Short profile

  • studied Sociology and History at the University of Vienna and Metropolitan University Manchester
  • holds a Doctorate degree in Sociology from the University of Vienna
  • 1995 - 2005 research assistant at the Austrian Institute for Family Studies
  • 2005 - 2007 research assistant and lecturer at the Department of Social Sciences at the University of Applied Sciences St. Pölten
  • since 2007 lecturer at the Deparment of Social Sciences UAS St. Pölten
  • since 2012 assistant head of the masters program in Social Work
  • since 2016 head of the Ilse Arlt Institute on Social Inclusion Research
  • head of the working group aging in the Austrian Society of Social Work

Research Focus

Geriatric Social Work and their relatives  | Gerontology | Ambient Assisted Living

Projects

Publications

Types
From
To
Pflegerl, J. (2019, April). Soziale Arbeit mit älteren Menschen und deren Angehörigen in einer Gesellschaft der Langlebigkeit. Presented at the Diakonie de La Tour: "Pflege neu denken", Klagenfurt.
Pflegerl, J. (2019, 19.03). Konzept Angehörigendialog zur Ressourcenstärkung pflegender Angehöriger von an Demenz erkrankten Personen. Presented at the ogsa Tagung 2019, FH Salzburg.
Doppler, J., Rottermanner, G., Sommer, S., Pflegerl, J., Judmaier, P., & Gradl, C. (2018). Spielerisch zur neuen Technik. User Centered Design verbessert Technologieakzeptanz im Alter (Vol. 23). Wien, Österreich: Springer.
Doppler, J., Rottermanner, G., Sommer, S., Judmaier, P., Pflegerl, J., & Gradl, C. (2018). Spielerisch zur neuen Technik - User Centered Design verbessert Technologieakzeptanz im Alter. ProCare, 23, 24–27. https://doi.org/10.1007/s00735-018-0969-3
Pflegerl, J. (2018, September). Diagnostikleitfaden zur Erhebung von Ressourcen und Belastungen pflegender Angehöriger von demenzerkrankten Menschen. Vortrags-Panel presented at the Arlt-Symposium 2018, Fachhochschule St. Pölten.
Pflegerl, J., & Auer, K. (2018, July). Practices of Inclusion and Exclusion Regarding Recognized Refugees in Rural Communities in Lower Austria. Presented at the 18th #ForschungsChillOut, FH St. Pölten.
Pflegerl, J. (2018, May). Soziale Arbeit mit SeniorInnen und ihren Angehörigen im Gemeinwesen. Forschungsarbeiten des Ilse Arlt Institutes für Soziale Inklusionsforschung. Präsentation presented at the Social Work Science Day 2018, FH St. Pölten.
Pflegerl, J., & Stattler, U. (2018, May). Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Palliative Care – Perspektiven für das Gesundheitswesen. Workshop presented at the Social Work Science Day 2018, FH St. Pölten.
Pflegerl, J., Doppler, J., Ganaus, P., & Pripfl, J. (2018). Digitale Helfer für Gesundheit und Pflege. Seniorenheim-Magazin, (01/2018), 16–17.
Brauer, K., Fleischer, E., Pflegerl, J., Rautner-Reiter, U., & Spitzer, H. (2017, September). Zur Zukunft der Sozialen Altenarbeit in Österreich. Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft "Altern und Soziale Arbeit" der OGSA. Invited talk presented at the Konstruktionen und Gestaltungen des Alterns in ruralen Lebenswelten. 2. Fachtagung des IARA, FH Kärnten, Campus Villach.
Pflegerl, J. (2017, September). Primärversorgung 1.0. - Ilse Arlts Gedanken zum Primärversorgungsproblem. Invited talk presented at the Symposium Interprofessionalität in der Primärversorgung, St. Pölten.
Rottermanner, G., Sommer, S., Gradl, C., Freisleben-Teutscher, C. F., Judmaier, P., Pflegerl, J., & Doppler, J. (2017). BRELOMATE 2: Die Spiele- und Kommunikationsplattform gegen soziale Isolation. In Umgebungsunterstütztes Leben - Beiträge zum Usability Day XV (pp. 48–53). Dornbirn: Pabst Science Publishers.
Pflegerl, J. (2017, April). Erwartungen an generationenübergreifendes und betreubares Wohnen. Presented at the Rückblick: Wohnen und Familie: Mehr als ein "Dach über dem Kopf", Universität Wien.
Pflegerl, J., & Neuer, A. (2017, March). Präsentation und Plenumsdiskussion des Entwurfes für ein Positionspapier der AG Altern und Soziale Arbeit. Workshop presented at the 3. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, FH St. Pölten.
Pflegerl, J., & Sommer, S. (2017, March). Diagnostikleitfaden zur Erhebung von Ressourcen und Belastungen pflegender Angehöriger von demenzkranken Menschen. Invited talk presented at the 3. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, FH St. Pölten.
Pflegerl, J., & Sommer, S. (2017). Betreuung älterer Familienangehöriger. Beziehungsweise - Informationsdienst Des Österreichischen Instituts Für Familienforschung, 14–17.
Pflegerl, J. (2016, September). Bedarf an interdisziplinärer Zusammenarbeit im Sozial- und Gesundheitswesen - Sozialdemografische Herausforderungen als Beschleunigung von Veränderungen. Presented at the Ilse Arlt Symposium – Community Social & Health Care, St. Pölten.
Pflegerl, J. (2016, September). Gemeindenahe Soziale Arbeit, auch für ältere Menschen und deren Angehörige. Workshop presented at the Ilse Arlt Symposium – Community Social & Health Care, St. Pölten.
Pflegerl, J. (2016, June). Neues aus dem Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung. Presented at the 12. Forschungschillout, St. Pölten, Österreich.
Drack-Mayer, G., & Pflegerl, J. (2016, May). Älter werden in St. Pölten. Workshop presented at the Grenzen der Hilfsbereitschaft? Analysen, Kontroversen und Praxen der Arbeit mit und von Geflüchteten - Social Work Science Day 2016, St. Pölten.
Pflegerl, J. (2016, April). Postitionsbestimmungen sozialer Altenarbeit in Österreich. Presented at the ogsaFORUM 2016, Linz, Österreich.
Doppler, J., Rottermanner, G., Sommer, S., Pflegerl, J., & Judmaier, P. (2016). Design and Evaluation of a Second Screen Communication and Gaming Platform for Fostering Teleparticipation of the Socially Isolated Elderly. In R. Wichert & H. Klausing (Eds.), Ambient Assisted Living - 8. AAL-Kongress 2015 (Vol. Advanced Technologies and Societal Change, pp. 3–13). Frankfurt am Main: Springer International Publishing.
Pflegerl, J., & Sommer, S. (2015, September). BRELOMATE: Ein Second Screen Spiele- und Kommunikationsportal für ältere Menschen. Projektpräsentation presented at the Fit for Future - European Researchers" Night 2015, Wien.
Pflegerl, J., & Redelsteiner, C. (2015, May). Altern, Soziale Arbeit und Pflegende Angehörige - Forschungsprojekte am Departement für Soziales. Workshop presented at the Soziale Arbeit: Fit für die Zukunft? - Social Work Science Day 2015, St. Pölten.
Pflegerl, J. (2015, June). Ausgewählte Forschungsprojekte im Kontext Altern und Soziale Arbeit. Invited talk presented at the 2. OGSA-Tagung "soziale arbeit macht: Macht - Organisation - Partizipation," Wien.
Pflegerl, J., & Sommer, S. (2015, May). BRELOMATE – Mehr Abwechslung und Kommunikationsmöglichkeiten für ältere Menschen mit technologischer Unterstützung. Posterpräsentation presented at the 2. OGSA-Tagung "soziale arbeit macht: Macht - Organisation - Partizipation," Wien.
Sommer, S., Rottermanner, G., Pflegerl, J., Weißenböck, J., Gruber, W., Judmaier, P., & Doppler, J. (2015). Mediengestützte Kommunikation für ältere Menschen. In T. Kern, J. Kastner, M. Jungwirth, H. Mayr, & C. Rau (Eds.), Wegbereiter – Karrierepfade durch ein Fachhochschulstudium. Hagenberg.
Pflegerl, J. (2015). Mit Online-Spielen gegen die Einsamkeit. Sozialwirtschaft, 25(3), 36–37. https://doi.org/10.5771/1613-0707-2015-3-36
Pantuček-Eisenbacher, P., Vyslouzil, M., & Pflegerl, J. (Eds.). (2015). Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid. St. Pölten: FH St. Pölten.
Vyslouzil, M. (2015). Lieferant*innen, Empfänger*innen, Partner*innen. Die wechselnden Rollen der Angehörigen von Menschen mit psychischen Krankheiten. In P. Pantuček-Eisenbacher, M. Vyslouzil, & J. Pflegerl (Eds.), Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid (pp. 139–149). St. Pölten: FH St. Pölten.
Auer, K. (2015). Raumentwicklung. Sozialraumorientierte Soziale Arbeit partizipativ gedacht. In P. Pantuček-Eisenbacher, M. Vyslouzil, & J. Pflegerl (Eds.), Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid (pp. 197–206). St. Pölten: FH St. Pölten.
Redelsteiner, C., & Pflegerl, J. (2015). Community Social Care. In P. Pantuček-Eisenbacher, M. Vyslouzil, & J. Pflegerl (Eds.), Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid (pp. 233–244). St. Pölten: FH St. Pölten.
Pilgerstorfer, A. (2015). Offene Psychiatrie, Partizipation und Empowerment in Niederösterreich? In P. Pantuček-Eisenbacher, M. Vyslouzil, & J. Pflegerl (Eds.), Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid (pp. 101–114). St. Pölten: FH St. Pölten.
Pantuček-Eisenbacher, P. (2015). Die Fallen beim Retten der Welt. In P. Pantuček-Eisenbacher, M. Vyslouzil, & J. Pflegerl (Eds.), Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid (pp. 87–98). St. Pölten: FH St. Pölten.
Pflegerl, J., & Rottermanner, G. (2014, November). Multiscreen als Mittel gegen soziale Isolation älterer Menschen am Beispiel des benefit-Projekts BRELOMATE. Presented at the Forum Medientechnik, St. Pölten.
Doppler, J., & Pflegerl, J. (2014, February). Center for Applied Research in Media Assisted Healthcare and Living. Posterpräsentation presented at the AAL AUSTRIA Summit 2014 Leistungsschau, Wien.
Wewerka-Kreimel, D., Pflegerl, J., & Piller, E. (2014). Elektronischer Berater für den Lebensmitteleinkauf von SeniorInnen mit Diabetes mellitus Typ 2. Presented at the Impulse in Zeiten des Wandels: 8. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen, Kufstein.
Wewerka-Kreimel, D., Pflegerl, J., & Piller, E. (2014). Elektronischer Berater für den Lebensmitteleinkauf von SeniorInnen mit Diabetes mellitus Typ 2. In Tagungsband 8. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen (Vol. 2014, pp. 229–233). Kufstein.
Pflegerl, J., Rottermanner, G., Judmaier, P., Sommer, S., Doppler, J., Gruber, W., … Niederer, C. (2014). Multiscreen als Mittel gegen soziale Isolation älterer Menschen am Beispiel des benefit-Projekts BRELOMATE. In M. Seidl & G. Schmiedl (Eds.), Forum Medientechnik - Next Generation, New Ideas: Beiträge der Tagung 2014 an der Fachhochschule St. Pölten (pp. 283–296). Glückstadt: vwh Verlag.
Wewerka-Kreimel, D., Pflegerl, Johannes, & Piller, E. (2014). Elektronischer Berater für den Lebensmitteleinkauf von SeniorInnen mit Diabetes mellitus Typ 2. In J. Lüthi & H.-P. Steinbacher (Eds.), Impulse in Zeiten des Wandels. Tagungsband zum 8. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen (pp. 229–233). Kufstein: Aschenbrenner.
Wewerka-Kreimel, D., Pflegerl, J., & Karner, G. (2014). Elektronischer Diabetescoach – Einkaufsberater für Senioren und Seniorinnen mit Diabetes mellitus Typ 2. Ernährung aktuell, (4), 16–18.
Wewerka-Kreimel, D., Pflegerl, J., & Piller, E. (2014, 24.04). Elektronischer Berater für den Lebensmitteleinkauf von Senioren mit Diabetes mellitus Typ 2. Presented at the 8. Forschungsforum der österr. Fachhochschulen, Kufstein.
Judmaier, P., Rottermanner, G., Sommer, S., Schöffer, L., & Pflegerl, J. (2014). Probleme mit Tangible Interfaces im Ambient Assisted Living. In Proceedings of the BGI Workshop at MuC 2014.
Doppler, J., Rottermanner, G., Judmaier, P., Auer, K., Pflegerl, J., Gruber, W., … Schöffer, L. (2014). BRELOMATE - Breaking Loneliness With Mobile Assistive Technologies for Elderly. In G. Kempter & W. Ritter (Eds.), Assistenztechnik für betreutes Wohnen: Beiträge zum Usability Day XII (pp. 256–264). Lengerich: Pabst Science Publishers.
Pflegerl, J. (2014). Soziale Arbeit im Kontext von Wohnen, Pflege und Betreuung älterer Menschen. soziales_kapital, (11).
Pflegerl, J. (2014). Handlungsmöglichkeiten und Instrumente für pflegebegleitende Soziale Arbeit. In E. Appelt, E. Fleischer, & M. Preglau (Eds.), Elder Care Intersektionelle Analysen der informellen Betreuung und Pflege alter Menschen in Österreich (pp. 217–232). Innsbruck: Studien Verlag.
Pflegerl, J. (2013, September). Zukunft_GESUNDHEIT: Projektion: Alterspyramide NÖ. Workshop presented at the European Researchers" Night "Destination Future," St. Pölten.
Pflegerl, J. (2013, April). Handlungsmöglichkeiten und Instrumente für pflegebegleitende Soziale Arbeit. Invited talk presented at the Forschungstagung "Pflege, Betreuung und Begleitung alter Menschen in der informellen Pflege in Österreich" des Forschungsnetzwerkes Gender, Care and Justice, Universität Innsbruck.
Pflegerl, J. (2013, January). Für-sorgen als Handlungspraxis Angehöriger bei der Betreuung ihrer Eltern und Schwiegereltern. Invited talk presented at the Forschungsforum Soziale Arbeit der Österreichische Gesellschaft für Soziologie - Sektion Soziale Arbeit, Wien.
Pantuček, P., & Pflegerl, J. (2013). Master-Studium Soziale Arbeit: die Bologna-Architektur nutzen! SIÖ - Sozialarbeit in Österreich, 180/48.(1/2013), 21.
Redelsteiner, C. (2013). Ausgewählte Visualisierungsinstrumente als Methoden der Komplexitätsreduktion angewandt auf Prozesse der sozialen Arbeit. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 265–272). Münster: LIT Verlag.
Pflegerl, J., Vyslouzil, M., & Pantucek, G. (Eds.). (2013). passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček. Münster: LIT Verlag.
Pflegerl, J. (2013). Ansatzpunkte für eine zukünftige Soziale Arbeit in der Pflege. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 217–224). Münster: LIT Verlag.
Sommer, S. (2013). EDV-gestützte Diagnostikinstrumente der Sozialen Arbeit. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 273–280). Münster: LIT Verlag.
Haselbacher, C. (2013). Family Group Conference und Peter Pantuček. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 207–216). Münster: LIT Verlag.
Maiss, M. (2013). Sie wurden/waren einander Schülerin und Lehrerin: Begegnungen und Verbindungen zwischen Ilse Arlt und Erika Mitterer. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 57–65). Münster: LIT Verlag.
Brandstetter, M. (2013). Entwicklung des methodischen Verständnisses von Sozialarbeit in der Ausbildung für Sozialarbeit in St. Pölten. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 103–116). Münster: LIT Verlag.
Lesnik, M., & Rautner-Reiter, U. (2013). Ausbildungsreform in der Praxis. Dynamische Aspekte - die Praxis und der Umgang mit der Vielfalt. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 117–123). Münster: LIT Verlag.
Vyslouzil, M. (2013). Richtungen statt Rezepte. Maria Dorothea Simon beeinflusst die Profession und ihre Ausbildung. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 93–102). Münster: LIT Verlag.
Schmid, T. (2013). Das Richtige im Falschen denken. Humanistische Intellektuelle in der KPÖ vor 1990. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 49–55). Münster: LIT Verlag.
Pantucek, G. (2013). Professionsansprüche, Innovationsfreude und die Kunst, das Hier und Jetzt zu gestalten. Eine persönliche Rück- und Vorschau. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 57–65). Münster: LIT Verlag.
Moser, M. (2013). Sesselkreis reloaded. Partizipationsprozesse als Aufgabe und Herausforderung für Inklusionsforschung und Soziale Arbeit. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 21–27). Münster: LIT Verlag.
Fellöcker, K. (2013). Soziale Gruppenarbeit in Österreich. In J. Pflegerl, M. Vyslouzil, & G. Pantucek (Eds.), passgenau helfen - soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantuček (pp. 165–172). Münster: LIT Verlag.
Pflegerl, J. (2012). Für-sorgen als Handlungspraxis von Angehörigen bei der Betreuung ihrer Eltern und Schwiegereltern (Dissertation). Universität Wien.
Pflegerl, J. (2011). Pflegebegleitende Soziale Arbeit mit Älteren und deren Angehörigen. Beziehungsweise - Informationsdienst Des Österreichischen Instituts Für Familienforschung, (September 2011), 4–7.
Pflegerl, J., & Geserick, C. (2010). Filling gaps in social security: family and kinship ties in Austria. In H. Grandits (Ed.), Family, Kinship and State in Contempory Europe. Vol. 1 The Century of Welfare: Eight Countries (pp. 213–248). Frankfurt am Main: Campus Verlag GmbH.
Pflegerl, J. (2009, March). „Ich fühle mich meinen Eltern verpflichtet“. Töchter und Söhne von pflegebedürftigen Alten im Umgang mit der Situation, die Pflege ihrer Eltern nicht selbst zu übernehmen. Invited talk presented at the Lehranstalt für systemische Familientherapie, Wien.
Brandstetter, M., Pflegerl, J., & Schmid, T. (2009). Gestaltungsmöglichkeiten kommunaler SeniorInnenpolitik. In Volkshilfe Österreich (Ed.), Seniorenfreundliche Gemeinde. Ein Handbuch mit Good Practice-Beispielen. (pp. 37–53). Wien: Eigenverlag.
Pflegerl, J. (2009). Die Frage des Wie. Ein Aspekt von Qualität in der Dienstleistungserbringung am Beispiel Fremdunterbringung. In P. Pantucek & M. Maiss (Eds.), Die Aktualität des Denkens von Ilse Arlt (p. S. 107-117). Wiesbaden: VS Verlag.
Pflegerl, J., & Viertelmayr, A. (2008). Ressourcenorientierung als Chance zur Qualitätssteigerung im Bereich der Jugendwohlfahrt. In P. Pantucek, T. Schmid, & M. Vyslouzil (Eds.), Recht. SO - Menschenrechte und Probleme der Sozialarbeit. Festschrift für Karl Dvorak (pp. 164–176). Wien: Mandelbaum Verlag.
Pflegerl, J., Viertelmayer, A., & Zottl, C. (2007). „Ich habe da die Unterstützung, ich habe den Rückhalt“ – Sichtweisen und Bedürfnisse der Jugendlichen im Prozess der Fremdunterbringung. Reflexionen und Konsequenzen für die Entwicklung von Qualitätskriterien. In Sozialer Sektor im Wandel. Zur Qualitätsdebatte und Beauftragung Sozialer Arbeit. (Ed.), Donau – Quality in Inclusion (pp. 263–276). Linz, Österreich.
Pflegerl, J., & Viertelmayr, A. (2007). Qualität im Prozess der Fremdunterbringung. In: Verein pro mente kinder-jugend-familie. In Außerfamiliäre Betreuungsformen von Kindern und Jugendlichen. (Ed.), Verein pro mente kinder-jugend-familie (pp. 40–42). Klagenfurt, Österreich.
Pflegerl, J., & Viertelmayr, A. (2006). Qualität im Prozess der Fremunterbringung. In Verein pro mente kinder-jugend-familie (Ed.), Außerfamiliäre Betreuungsformen von Kindern und Jugendlichen. Bericht zur 8. Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für interdisziplinäre Familienforschung, Universität Klagenfurt, 3. und 4. November 2006 (pp. 40–43). Klagenfurt, Österrreich.
Pflegerl, J., & Trnka, S. (2005). Migration and the Family in the European Union. Österreichisches Institut Für Familienforschung (ÖIF).