- auf dem Weg zu unterstützter Entscheidungsfindung und Selbstbestimmung und Modellen persönlicher Assistenz für Menschen mit Lernbehinderungen und psychischen Beeinträchtigungen.

Wie steht es mit der Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich? Das Forschungsprojekt versucht eine Bilanz und gibt Anregungen für weitere Umsetzungsschritte.

 

Projektleitung: Monika Vyslouzil

Laufzeit: Jänner 2013 - April 2014

 

Ergebnisse der Teilprojekte

Inklusive Arbeit für Jugendliche mit Lernschwächen (Petra Fischer-Großsteiner, Nelia Rafalov, Doris Wertgarner)

 

Inklusion von Gehörlosen und Menschen mit Lernschwierigkeiten am ersten Arbeitsmarkt. Bedürfnisse der Betroffenen und der (potentiellen) ArbeitgeberInnen (Martina Breindl, Elisabeth Forster, Andrea Holovics)

 

Persönliche Assistenz für Menschen mit Lernschwierigkeiten – Ein Konzept aus Sicht der Expert_innen (Cornelia Fichtinger, Melanie Gapp)

 

Persönliche Assistenz für Frauen mit psychischen Beeinträchtigungen im Alter von 18 – 60 Jahren in Wien, NÖ und OÖ (Samira Kader, Hermine Penz)

 

Lobbying für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung unter dem Aspekt von Recovery (Tamara Dorner, Martin Gebetsberger)