AbsolventInnen des FGC-Lehrgangs 2013Im Frühjahr 2012 startete an der FH St. Pölten die erste Weiterbildung zur Organisation von Familienräten in Österreich, seitdem führen die AbsolventInnen aus dem Burgenland, Niederösterreich, Wien und der Steiermark Familienräte durch und sorgen für die Weiterentwicklung der Methode und ihrer Anwendungsmöglichkeiten.

Seit 1.1.2013 ist das Verfahren Familienrat auch als Leistung der NÖ Jugendwohlfahrt anerkannt und findet Verbreitung. Eine Ausweitung auf die Handlungsfelder Beruf und Bildung, sowie Straffälligkeit hat begonnen. Anwendungen im Zusammenhang mit der Sicherung der Rechte von Menschen mit Behinderungen sollen in Pilotprojekten erprobt werden.

Ein weiterer Zertifikatslehrgang zur Weiterbildung für die Tätigkeit als Koordinator oder Koordinatorin von (Familien-)Konferenzen wird am 14. November 2014 unter der Leitung von Christine Haselbacher starten. An zwei Wochenenden wird den TeilnehmerInnen das Verfahren Familienrat näher gebracht, und in Rollenspielen alle Phasen der Konferenz erprobt und geübt. Die TeilnehmerInnen führen selbst einen Familienrat durch, haben die Möglichkeit zur Intervision und treffen sich zu einem Reflexionsmodul. Es werden Personen mit psychosozialer Grundausbildung angesprochen. Der Lehrgang umfasst 7 ECTS, die Bewerbung ist bis 30.10.2014 möglich.

Nähere Informationen unter http://www.fhstp.ac.at/weiterbildung/familienrat sowie http://www.familienrat-fgc.at