High Risk - Veränderung mutig steuern

24.10.2013, 14.00 - 17.00 Uhr | Kleiner Festsaal, FH St. Pölten

Der Arbeitskreis NOAH feiert sein 30jähriges sozialpädagogisches Wirken mit einem dreitägigen Fortbildungsprojekt, das am 24.10.2013 mit zwei Vorträgen an der FH St. Pölten Halt macht.

Der Arbeitskreis NOAH betreut über Zuweisung der MA 11 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 18 Jahren in unterschiedlichen Wohnformen und Individualpädagogischen Projekten. Im Rahmen dieser Arbeit entstand die Idee, einen Schiffsaufenthalt für sozialpädagogische Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Seit 1983 fanden mehrere Segeltörns mit Jugendlichen statt.

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums fährt das Schiff Noah zu einer besonderen Fahrt aus: Vom 23. bis 25. Oktober 2013 veranstaltet NOAH eine multiprofessionelle Cross-Xchange Donau-Schiffsreise auf dem "(T)Raumschiff Sozialpädagogik". Im Mittelpunkt des dreitägigen Fortbildungsprojekts stehen Fragen zu Haltungs-, Wissens- und Handlungskompetenzen der professionellen BetreuerInnen, Fragen zur »Hilfeplanung« und Umsetzung von »Behandlung«, sowie zum Gelingen in diesem komplexen Schnittstellenmanagement.

Tag 2: Fachtagung an FH St. Pölten
Neben Programm am Schiff, steht jeder Tag mit einem Landgang im Zeichen einer Fachtagung an den Fachhochschulen Linz, St. Pölten und Wien. Am 24.10.2013 sind die TeilnehmerInnen von 14.00 bis 17.00 Uhr zu Gast an der FH St. Pölten, mit Vorträgen von

  • Adelheid Kastner: Sozialpädagogik - Forensik und
  • Christoph Redelsteiner: Sozialpädagogik - Qualitätsmanagement.

Die Vorträge am Standort St. Pölten sind auch für Tagesgäste offen, die nicht an der Schiffsreise teilnehmen. Anmeldungen dafür bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Infos zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie hier...